Prof. Dr. Dr. h.c. Jens Halfwassen

Werdegang

16.11.1958
Geboren in Bergisch Gladbach, Nordrhein-Westfalen 

1978-1985
Studium der Fächer Philosophie, Geschichte, Altertumswissenschaften und Pädagogik an der Universität zu Köln 

1985
1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien

1987-1989
Promotionsstipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes 

Februar 1989
Promotion summa cum laude zum Dr. phil. an der Universität zu Köln

1989-1996
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, ab 1990 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl Prof. Dr. Klaus Düsing, Philosophisches Seminar der Universität zu Köln

1995
Habilitation im Fach Philosophie an der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln

1996-1997
Privatdozent und Oberassistent am Philosophischen Seminar der Universität zu Köln

1997-1999
Heisenberg-Professor der Deutschen Forschungsgemeinschaft

1997-1998
Professor für antike und mittelalterliche Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München

1998-1999
Gastwissenschaftler am Philosophischen Seminar und am Seminar für Klassische Philologie der Universität Tübingen

Seit 1999
Ordinarius für Philosophie und Direktor des Philosophischen Seminars der Universität Heidelberg

Lehr- und Forschungsgebiete

  • Academia Platonica Septima Monasteriensis (Gründungsmitglied)
  • Internationale Platon-Gesellschaft
  • Internationale Hegel-Vereinigung
  • Gesellschaft für antike Philosophie (Beirat)
  • Internationale Schelling-Gesellschaft (Beirat)
  • Görres-Gesellschaft zur Pflege der Wissenschaften
  • Freundesverein der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg
  • Verein der Freunde und Förderer der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • Stiftungsrat der Karl Jaspers-Stiftung Basel
  • Internationales Zentrum für Philosophie Nordrhein-Westfalen Bonn
  • Heidelberger Akademie der Wissenschaften


Publikationen (Auswahl)

  • Der Aufstieg zum Einen. Untersuchungen zu Platon und Plotin. Beiträge zur Altertumskunde Band 9. Stuttgart: B. G. Teubner Verlag 1992, 422 Seiten. (Dissertation)
  • um einen Forschungsbericht erweiterte Auflage München und Leipzig: K. G. Saur Verlag 2006, 440 Seiten
  • unveränderte Auflage Berlin und Boston: Walter de Gruyter Verlag 2012
  • Geist und Selbstbewußtsein. Studien zu Plotin und Numenios. Abhandlung der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, Geistes- und Sozialwissenschaftliche Klasse, Jahrgang 1994, Nr. 10. Stuttgart: F. Steiner Verlag 1994, 71 Seiten
  • Hegel und der spätantike Neuplatonismus. Untersuchungen zur Metaphysik des Einen und des Nous in Hegels spekulativer und geschichtlicher Deutung.  Hegel-Studien. Beiheft Band 40. Bonn: Bouvier Verlag 1999, 512 Seiten. (Habilitationsschrift).
    2. Auflage Hamburg: Felix Meiner Verlag 2005
  • Plotin und der Neuplatonismus. Beck’sche Reihe DENKER. München: C. H. Beck Verlag 2004, 199 Seiten
  • Auf den Spuren des Einen. Studien zur Metaphysik und ihrer Geschichte. Collegium Metaphysicum Band 14. Tübingen: Mohr Siebeck Verlag 2015, 388 Seiten
  • Plotinus and Neoplatonism. Translated by Carl Sean O’Brien (Übersetzung abgeschlossen, erscheint Cambridge University Press). (Englische Übersetzung von Nr. 4).