Prof. em. Dr. Anton Hügli

Werdegang

Hügli, Anton, geb. 1939 in Solothurn (CH). Studium der Philosophie (Hauptfach), Psychologie, Germanistik/Nordistik und Mathematik an den Universitäten Basel und Kopenhagen, Promotion in Philosophie an der Universität Basel, Habilitation im Fach Philosophie an der Universität Bielefeld. Nach Assistentenzeit an der Universität Basel, Forschungsaufenthalt an der Universität Oxford und Lehrtätigkeit an der Universität Münster, ab 1981 bis 2001 Direktor des Pädagogischen Instituts Basel-Stadt (nachmals Pädagogische Hochschule); bis zur Emeritierung 2005 Professur für Philosophie und Pädagogik an der Universität Basel, mit anschließender weiterer Lehrtätigkeit. 


Lehr- und Forschungsgebiete

Praktische Philosophie; Philosophie des 19. und 20. Jahrhunderts, Begriffs- und Ideengeschichte;
Philosophische und Pädagogische Anthropologie, Bildungs- und Erziehungsphilosophie;
Pädagogik, Lehrerbildung


Publikationen (Auswahl)

  • Philosophie und Pädagogik (1999). - Kritik der Evaluation von Schulen und Universitäten (2004) (Mitautor)
  • Governance im Spannungsfeld des schweizerischen Bildungsföderalismus. Sechs Fallstudien (2016. (Mitautor)
  • Von der Schwierigkeit, vernünftig zu sein (2016)

Als Herausgeber oder Mitherausgeber:

  • Historisches Wörterbuch der Philosophie, Bd. 7-12 (1989-2007)
  • Philosophielexikon (6. Aufl. 2005)
  • Philosophie im 20. Jahrhundert, 2 Bde. (1998/00) 
  • Einsamkeit, Kommunikation, Öffentlichkeit (2004)
  • Ethik und Bildung / Ethique et formation (2006)
  • Die Universität der Zukunft. Eine Idee im Umbruch? (2007)
  • Lexikon Existentialismus und Existenzphilosophie (2007)
  • Glaube und Wissen/ Croire et Savoir. Studia Philosophica, Vol 67/2008
  • Existenz und Sinn. Karl Jaspers im Kontext (2009)
  • Karl Jaspers: Chiffern der Transzendenz, Basel 2011
  • Die Idee der Demokratie – L’idée de démocratie
  • Studia philosophica Vol. 71/2012.
  • Philosophielexikon. Erweiterte und vollständig revidierte Ausgabe (2013)
  • Philosophie und Lebensführung – Philosophie et conduite de la vie. Studia philosophica Vol.73/2014
  • Karl Jaspers und Jean-Paul-Sartre im Dialog. Ihre Sicht auf Existenz, Freiheit und Verantwortung (2015).